Pushbikers Grand Tour: Teil I Rumänien

Von Timișoara nach Bucharest

Pushbikers Grand Tour: Teil I Rumänien

Sep 9, 2021

Wir erinnern uns: der Begriff „Grand Tour“ steht nicht nur für die großen Klassiker im Straßenradsport, sondern ist eng verbunden mit der „Bildungsreise“. Was vor Antritt der Pushbikers Grand Tour zweitrangig erscheinen mag, gewinnt im Laufe der Rumänien Rundfahrt an Bedeutung. Turul Romaniei ist Teil 1 unserer Grand Tour – und diese Rundfahrt hält für die Pushbikers wichtige Erfahrungen bereit: dass es sich lohnt,  was zu riskieren. Dass man Verantwortung übernehmen kann. Dass Erfolg zu weiterem Erfolg führt.
„Rumänien war für uns wohl eine der erfolgreichsten Erfahrungen in dieser Saison“, so Rupert Hödlmoser. Warum genau, denn dabei geht es nicht primär um das GC Gesamtergebnis. „Wir haben in dieser Saison oft damit gehadert, dass wir uns nicht getraut haben, offensiv zu fahren oder dass wir oft Probleme hatten, uns als Team im Rennen zu finden und zu formieren. In Rumänien konnten wir genau diese Punkte sehr gut umsetzen: Die Pushbikers haben sich getraut, das Rennen für unsere Ziele zu gestalten. Die Kommunikation und Aufgabenverteilung unter den Athleten funktionierte wie man sich das als Sportlicher Leiter wünscht. Mit drei TopTen Platzierungen, die alle nahe dem Podium waren, haben wir auch gesehen, dass wir mit offensiver und aktiver Fahrweise nicht so weit weg sind, wie wir uns das im Laufe der Saison teilweise dachten.“

“ Ein großes Lob an die Jungs, die professionell und engagiert gearbeitet haben. „

Deutsche Strassenmeisterschaft 2020
Deutsche Strassenmeisterschaft 2020

Turul Romaniei I Rumänien Rundfahrt (2.1)

Bereits der Auftakt der Rumänien Rundfahrt begann erfolgsversprechend: Mikà Heming fuhr eine starke Zeit auf dem vier Kilometer langen Prolog in der Stadt Timișoara. Platz 10 gesamt und die beste U23 Wertung – somit ging das weisse Trikot des besten Jungfahrers an die Pushbikers. „Am zweiten Tag ging es dann gut weiter, da wir das weisse Trikot hatten und dies unbedingt verteidigen wollten“ beschreibt Laurin von Stetten. Die erste Etappe war die längste der Rundfahrt, die Wetter Bedingungen an dem Tag regnerisch. Für die Pushbikers galt es, vorne zu fahren und sich möglichst aus Gefahren herauszuhalten und dabei Mika in weiss zu halten. „Es hat Spass gemacht, unsere Taktik umzusetzen, da wir immer als Team zusammen agiert haben. Mein Selbstbewusstsein ist dadurch enorm gestiegen“, so Laurin. Auch nach dieser Etappe konnte sich Mikà Heming das weisse Trikot erneut überstreifen. 

 

“ Alle hatten im Rennen eigentlich immer ein Lächeln und man hat ihnen den Spass an der Sache angesehen . „

(Laurin)

Über die nächsten zwei Tage galt es für die Pushbikers, wichtige Situationen im Rennen zu decken und Ausreissversuche zu begleiten. Die 5. Etappe war ein 98 Kilometer Rundkurs in der Hauptstadt Bukarest, den es 17 Mal zu absolvieren gilt. Eine Strecke, die den Pushbikers offensichtlich nicht nur gefiel, sondern auch gut lag: Die Sprint-Vorbereitungen gegen Ende des Kurses gelangen sehr gut, so dass Tim Wollenberg auf Platz 7 fuhr und ein weiteres wichtiges Top 10 Ergebnis für die Mannschaft sicherte. In der Gesamt Punktewertung der Rundfahrt waren sowohl Tim als auch Mikà in den Top 25 vertreten; zudem erreiche Mikà den 6. Platz im Gesamtclassement der U23 Kategorie.

 

Verantwortung übernehmen, Mut haben, miteinander arbeiten – das zieht einen guten Teamspirit mit sich, ebenso wie Erfolg. Zum Ende der Strassensaison hält uns die Grand Tour vor Augen, das das eine nicht ohne das andere funktioniert. „We laughed, we joked and we are ready for the next two races!“ freut sich Corey Davis. 

 

Deutsche Strassenmeisterschaft 2020
Deutsche Strassenmeisterschaft 2020
Deutsche Strassenmeisterschaft 2020
Deutsche Strassenmeisterschaft 2020

Die nächste Etappe der Gran Tour

Bereits heute beginnt die Tour of South Bohemia: 23 Mannschaften, 491 km, 4 Etappen, 138 Fahrer. Der Auftakt ist ein Teamzeitfahren über 1,1 Kilometergefolgt von drei weiteren Etappen mit 143 bis 185 Kilometern Länge.

Für die Pushbikers starten Daniel Bichlmann, Corey Davis, Mikà Heming, Franz Schlachter, Paul Taebling und Tim Wollenberg. Wir drücken die Daumen! Let`s go!

 

„Man muss reisen, um zu lernen.“

(Mark Twain)