Benvenuto: Liam Bertazzo

Team Road

LIAM BERTAZZO

Heimat: Tribano / Venetien / Italien
Jahrgang: 1992
Größe: 1,80 m

Status: Weltmeister in der Mannschaftsverfolgung

 

Instagram: pippofortin 

„Mein Vater ist der große Mann, der mich inspiriert“

Ciao Liam,

Herzlich willkommen bei den Pushbikers! Schauen wir mal zurück auf das vergangene Jahr 2021. Es war ein sehr erfolgreiches für Dich, kannst du uns das kurz erzählen?

Es war ein sehr starkes Jahr. Ich habe an den Olympischen Spielen in Tokio teilgenommen, wenn auch als Reserve, und am Ende des Jahres habe ich die Weltmeisterschaft in der 4000 m Mannschaftsverfolgung auf der Bahn in Roubaix gewonnen.

Für das laufende Jahr hoffe ich, den Weltmeistertitel erneut zu holen und auch auf der Straße einige Erfolge einfahren zu können.

Seit wann fährst du für die italienische Nationalmannschaft?

Meine erste Bahn-Weltmeisterschaft habe ich 2009 als Junior im ersten Jahr bestritten. Von da an bin ich immer für die Nationalmannschaft gefahren. Parallel war ich sieben Jahre lang bei Profiteams unter Vertrag, dem Team Southeast, mehrere Saisons bei dem Team Wilier und zuletzt bei Vini Zabú.

 

Und wie sieht deine Aufgabe in der Nationalmannschaft konkret aus ?

In der Mannschaftsverfolgung fahre ich an zweiter Position. Jeder, der die Disziplin etwas kennt, weiss, dass diese Position eine Herausforderung ist. Meine Aufgabe ist es, anzuführen und zu versuchen, nochmal zu beschleunigen oder das Gefühl zu haben, die Geschwindigkeit konstant zu halten. Ich fahre aber auch andere Ausdauer Disziplinen auf der Bahn: Omnium, Punktefahren und auch Madison.

Wo trainierst du am liebsten?

Am meisten liebe ich die Euganeischen Hügel, ganz in der Nähe wo ich wohne. Ich trainiere gerne mit zwei oder drei Personen, nicht mehr.

Wie lässt sich der Erfolg der Azzurri auf der Bahn erklären?

Wir sind Rennfahrer und Teamkollegen – aber in erster Linie sind wir Freunde. Freunde, auf die man sich verlassen kann, denen man vertrauen kann, aber vor allem helfen wir uns gegenseitig. Unterschiedliche Köpfe, aber ein Ziel.

Gibt es Ratschläge zum Thema Training oder Fitness, die du weitergeben kannst ?

Ich denke, mentale Stärke ist der Schlüssel zur Verbesserung. Der Kopf hilft dir, große Dinge zu tun.

Was ist ein schöner Moment für dich?

Wenn meine Familie bei Rennen dabei ist, um mich zu sehen.

Was macht dir – abgesehen vom Radsport – am meisten Freude?

Ich habe keine großen Hobbys. Meine einzige Leidenschaft ist es, zu Hause die Luft einzuatmen und die Zeit mit meinen Eltern in vollen Zügen zu genießen.

Drei Wörter, die dich beschreiben?

Lächelnd, scherzend, bescheiden.

Quando si fa qualcosa con passione, si può solo vincere

PUSHBIKERS NEWSLETTER

Wir fahren Rennen. Wie erleben viel. Wir sind eine Community. Unser Newsletter hält euch auf dem Laufenden, möchte Tips geben und inspirieren. Willkommen in unserem Pushbikers Kosmos!

* Mit absenden des Formulars erkläre ich mich einverstanden, dass das Maloja Pushbikers meine angegebenen Daten speichert. Die Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können Ihre Datenspeicherung jederzeit widerrufen. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzbestimmung! 


Sie haben sich erfolgreich angemeldet!