Erstes Podium beim Grand Prix Rhodes

Seit Ende Februar ist ein Teil der Maloja Pushbikers auf der Insel Rhodos in Griechenland und verbinden die ersten Rennen der Saison mit einem Trainingslager. Nun standen mit dem Gran Prix Rhodes (UCI Kategorie 1.2) sowie dem Kriterium die ersten beiden Rennen der Saison 2020 auf dem Programm. Das Ergebnis für unsere Pushbikers kann sich sehen lassen: zwei Rennen, zwei Podiumspositionen.

Ciao Bella! Trainingslager in Italien

Nach der Fahrervorstellung und offiziellen Einkleidung im Maloja Headquarter hiess es für uns: Andiamo in Italia! Ein verlängertes Wochenende mit allen Fahrern und Mitarbeitern. Zeit, um sich aufeinander einzuspielen und gezieltes Training zu fahren.

From the Pushbikers Network: Urs Golling

Seit vier Jahren ist Urs Golling als selbständiger Fotograf in ganz Europa unterwegs, seit über zwei Jahren arbeitet er mit den Pushbikers. Das Reizvolle am Radsport? - Die puren Emotionen in ausdrucksstarken Bildern festzuhalten. Wir stellen euch Urs genauer vor.

Maloja Pushbikers I Our way 2020

Die Maloja Pushbikers gehen 2020 mit einer deutschen Kontinental Lizenz an den Start und streben eine Teilnahme bei der Deutschland Tour an. Mit der südkoreanische Firma Wiawis hat das Team fortan einen neuen Radsponsor an seiner Seite. Auch der führende Hersteller von Milchprodukten in Bayern, die Molkerei Berchtesgadener Land, wird neuer Partner der Maloja Pushbikers.

Maloja Pushbikers spannen den Bogen: Kooperation mit WIAWIS

Die Maloja Pushbikers beziehen ihre Fahrräder ab dem Jahr 2020 von der Radsportmarke WIAWIS. Bei unserem Start in die neue Saison und für das große Ziel der Teilnahme an der Deutschland Tour haben wir somit ab sofort einen südkoreanischen Partner an unserer Seite. Erfahrt mehr.

Die Molkerei Berchtesgadener Land wird offizieller Partner der Maloja Pushbikers

Die Maloja Pushbikers haben seit Anfang des Jahres mit der Molkerei Berchtesgadener Land einen weiteren Hauptsponsor aus Bayern. Echt. Gut. Hier erfahrt ihr mehr über diese Kooperation.

Korea calling

An-nyeong-ha-se-yo. Eines neues Kapitel in der Pushbikers Geschichte beginnt mit unserer Reise nach Südkorea. Wir kommen in ein Land, das uns ganz neue Eindrücke vermittelt, und können Zeuge sein, wie unsere neuen Pushbikers Wiawis Rahmen entstehen. Ein erster Reisebericht. Auf dem Weg zu Wiawis.

Unsere Community. Unsere Vortragsreihe im Pushbikers Shop

Der Pushbikers Shop und Showroom ist unsere "Home Base". Und damit sich noch mehr Radsport-Begeisterte dort "zu Hause" fühlen, gibt es seit Januar 2020 eine regelmäßige Vortragsserie. Mit und von Experten, die uns begleiten. Über Themen, die uns interessieren. Hier gibt es mehr Infos rund um Termine, Inhalte und Anmeldung.

Kilian und das WAWS-G: willkommen bei den Pushbikers, Wiawis

Wir freuen uns, den südkoreanischen Radhersteller Wiawis in der Pushbikers Familie willkommen zu heißen. Die Pushbikers fahren nicht nur schnell Rad, sondern alles rund um Technik, Material und Design unserer Räder interessiert uns riesig. Als einer der ersten aus dem Team konnte Kilian Ritzler unser Wiawis Teamrad WAWS-G in der Toskana testen - hier schreibt er sein Feedback für euch zusammen.

Unser Dank an Fuji I Our thank you to the Fuji family

Statt eines Jahresrückblicks 2019 möchten wir unserem Partner Fuji Bike für 10 gemeinsame Jahre danken - voller Entwicklung und Voraussicht, mit Niederlagen und Siegen und vielen außergewöhnlichen Momenten auf dem Rad. Es war eine tolle Zeit!

Regional verwurzelt. International ausgerichtet. Jung aufgestellt.

Wir setzen neue Schwerpunkte: Die Maloja Pushbikers werden im kommenden Jahr erstmals als Continental Team mit deutscher Lizenz starten. Wie ist das Team 2020 noch ausgerichtet? Hier erfahrt ihr mehr.

Warum man eigentlich kein Ex-Teamrad kaufen sollte und ich es doch getan habe

Ein Team Rad erwerben? Eigentlich macht man das ja nicht. Die Räder der Profis haben meist Spuren, die der Pflegephilosophie „Don´t be gentle, it´s a rental“ entsprechen. Unser Freund Jonas von BC erzählt euch die Geschichte seines Fuji.

Herbst SALE & erweiterte Öffnungszeiten im Pushbikers Laden

SALE: Wir haben zum Saisonende alle Maloja Kollektionsteile sowie unseren Pushbikers Kit um 25 % reduziert. Und unser Pushbikers Laden in der Rosenheimer Strasse Holzkirchen hat seit Mitte September erweiterte Öffnungszeiten. Klickt HIER für alle Infos.

„One hell of a day“. The Ötztaler Marathon

Only as we lined up on the start line with over 4000 other riders at 6:30am ready to get this race started, only then did I realise this was going to be one hell of a day. Over 200km and 4 alpine passes. The Ötztaler Marathon was nothing that I could ever imagine. By Josh Harrison.

Triple Win am Salzburg Ring

Ein Wochenende ganz im Sinne des Radfahrens. Das war der Plan. Eine Veranstaltung, bei der Hobbyfahrer und die Profis zeigen können, was sie draufhaben. Mit Sportlern, Freunden, Sponsoren. Es wurde der Tag des Rades am Salzburgring. Heraus kam ein Sieg im Profirennen, ein Sieg bei den Amateuren und im Damenrennen. Und jede Menge strahlende Gesichter.

Rad am Ring. Oder der Kampf gegen sich selbst

Rad am Ring. 24 Stunden Rennen am legendären Nürburgring. 26 Kilometer Gesamtstrecke, 87 Kurven, 290 Höhenmeter je Runde. Unsere Pushbikers Yannik und Kilian wissen, warum Formel 1-Legende Jackie Stewart diesem Parcours den Namen "grüne Hölle" gab. Und trotzdem konnten beide mit großem Vorsprung den Sieg einfahren. Yannik beschreibt seine 24 Stunden hier.

Styrkeproven – Trondheim Oslo : Die Kraftprobe

Wer an die Maloja Pushbikers FEM’s denkt, denkt vermutlich vor allem an Fixie Rennen. Keine Bremsen, keine Schaltung, viele Kurven und schnelle kurze Rennen. Dass sie auch etwas anderes können, haben Betti und Sofie kürzlich wieder bewiesen. 540 Kilometer, rund 4000 Höhenmeter in Norwegen - erfahrt hier mehr.

In Pursuit of altitude: pushbikerstravel

Quirin und Vincent haben gerade ihr Abitur hinter sich gebracht. Sie lieben Radfahren, haben viel bei der Renovierung des Pushbikers Showroom und Laden mitgeholfen - und hatten diesen Sommer viel Zeit, die es zu nutzen galt. Eine Reise sollte es werden, ein Abenteuer - aber ohne in ferne Länder zu fliegen oder aufwendig packen zu müssen. Das Ergebnis: "Pushbikers Travel". Wir möchten Euch dieses Rad-Reise-Projekt gerne vorstellen, denn wir finden, sie machen das richtig gut.

Up and calling: die 71. Österreich Rundfahrt. Vorbereitung, Erfahrungen und Ziele

Die Österreich Rundfahrt ist die größte und schwerste Rundfahrt im Rennkalender, auch absolutes Highlight für unsere Fahrer. Am 6. Juli in gehts los in Wels. Einige Fahrer aus dem Pushbikers Squad haben bereits Etappen Podiumsplatzierungen erzielen können, an diese möchten die Maloja Pushbikers 2019 anknüpfen. Die Vorbereitungen passen, die Stimmung passt. Go Pushbikers!

Savoir vivre – bei der Tour de Savoie Mont Blanc

Das erste Mal waren die Maloja Pushbikers bei der Tour de Savoie Mont Blanc. Vier Etappen auf legendären Straßen Frankreichs und der Tour de France: Col de la Madeleine (1993m), Col de la Croix de Fer (2067 m), nicht zuletzt Lacets de Montvernier. Unser Ergebnis waren das Sprinttrikot und das Trikot des kämpferischsten Fahrers sowie ein 8. Platz im GC - und tolle Bilder einer Gänsehaut-Rundfahrt.

RO27 – Oder die Fahrt nach Hause

Mit dem neuen Showroom haben die Maloja Pushbikers ein Stück Heimat gewonnen. Im räumlichen, wie auch im sozialen Sinne. RO27 möchte ein Treffpunkt sein, der Zugehörigkeit schafft. Erfahrt mehr über den Maloja Pushbikers Showroom, Shop & Café.

Fixed Nations Cup – oh là là

Samstag Nachmittag auf dem Flugplatz von Dijon, 30 Grad im Schatten, stehende Hitze. Einer dieser Sommertage an denen man normalerweise versucht möglichst regungslos über den Tag zu kommen. Aber für die Fem Fahrerinnen soll es anders kommen: das Criterium des Fixed Nations Cup’s steht an, die “nicht mehr ganz so inoffizielle” Weltmeisterschaft im Fixed Crit fahren, oder auch: das heißeste Rennen der Saison.

„Ich glaube, dass sich die Puzzleteile immer besser zusammenfügen“

Von Standing Ovations am Krankenwagen, Schicksalsmomenten und seiner Idee der Pushbikers. Ein Interview mit Christian Grasmann nach seinem Rückzug aus dem aktiven Profisport.

„Allein im Rennen, allein mit den Qualen“ – auch das ist Radsport

Giro dell Appenino. Wir befinden uns in dem Land, dessen große Sporthelden all die Qualen, man selbst durchmacht auch erlebten. In dem Land, das seine Radsportler feiert und Kampfgeist als die wichtigste Tugend ansieht. Nein, aufgeben kommt nicht in Frage. Von Yannik Achterberg.

8bar Crit – Vollgas, Spaß haben, Podium inklusive

Freitagabend. Die letzte E-Mail abgeschickt und nach der Arbeit direkt ins Auto gesprungen. Endlich FEM-Wochenende, endlich wieder Vollgas im Kreis fahren! Diesmal beim 8 Bar Crit in Berlin.

HOME
NEUES
ÜBER UNS
STRASSE
BAHN
SHOP
PRESSE
PARTNER