Alle unter einem Dach: Bahn- und Straßenfahrer starten als „Maloja Pushbikers“ in die Saison 2019

Die Maloja Pushbikers Familie bekommt Zuwachs: Zusätzlich zum Bahn-Team geht ab 2019 auch das bisherige WSA Pushbikers Straßen-Team unter der Dachmarke Maloja-Pushbikers an den Start. Der langjährige Team-Kapitän Christian Grasmann beendet seine Profi-Karriere und fungiert künftig als Team-Manager.

„It was great to finally race a Six Day event in Australia!“

With Berlin Six Day already in the legs as well as London Six late last year, it was great to have the opportunity to race a Six Day event in Australia - for the first time! Of course Pushbikers Josh & Stephen were there!

Looking at the past to define the future

Radfahren Und Spass dabei haben. Geht für die Pushbikers zusammen - auch visuell. Die Freude über jeden coolen Entwurf für Trikot, Sticker, Flyer, Social Media. Unbezahlbar. Hier gibt es ein Blick ins Pushbikers Graphic Archiv.

„Glücklich ist, wer sich bei Sonnenuntergang auf die Sterne freut“

Wir wären dann so weit. Mit nun schon fünf Jahren Erfahrung als Maloja Pushbikers freuen wir uns auf das nächste Kapitel. Find out more!

Welt Cup – wer, wo, was?

Unser neues Projekt: als Track Team an Bahn Welt Cups teilnehmen. Was bedeutet das? Hier findet ihr die wichtigsten Regeln, die auch für die Pushbikers gelten.

The journey to qualify for the UCI World Cup is not a short one. Nor without stress, adversity or thousands of kilometres under your heels. / Die Reise zu einem Welt Cup ist keineswegs einfach, kurz oder stressfrei. A summary by / Ein Bericht von STEPHEN HALL.

Red Hook Crit Milano – Unterwegs mit den Fem`s

Mittlerweile ist es nicht nur Tradition, dass Mailand für die Maloja Pushbiekrs Fems zum Camping Wochenende wird sondern auch, dass wir den ein oder anderen “nicht Fixiefahrer” dabei haben. Dieses Jahr war es Daniel Auer, WSA Pushbiker. Zusammen mit Alex Müller und Ludwig Bichler war die Boyband für das Crit somit perfekt. Bei den Fem`s waren alle fünf am Start, was den Saisonabschluss umso schöner gemacht hat.

Das Transcontinental Race – ein Rennen für starke Köpfe

Unsere Fem-Fahrerin Marion ist zurück von einem ganz besonderen Rennen: Das Transcontinental Race - 15 Tage, 00 Stunden und 27 Minuten, 3924 Kilometer mit 34753 Höhenmetern. Einmal quer durch Europa. Was man außer guten Beinen und dem nötigen Sitzfleisch noch mitbringen muss, und wie es für Marion als Ultra-Distanz Anfängerin war, erzählt sie uns hier.

Führung in der Bundessichtungsserie des BDR für Future Star Hanna

Große Bühne für den weiblichen Radsport-Nachwuchs. Bei der Newcomer Tour im Rahmen der Deutschland Tour im saarländischen Merzig standen Ende August die jungen Radsportlerinnen der U17-Kategorie im Fokus. Darunter auch Fahrerinnen der Maloja Pushbikers Future Stars.

Ttown my love

Our Australian rider Stephen Hall has now spent some weeks in the US, racing the track at Trexlertown, and also showing up for some crit racing in the greater Pennsylvania area. He obviously seems to like big American cars... and here is a short sum-up from Ttown. By STEPHEN HALL

1 Monat, 2 Deutsche Meisterschaften, 6 Medaillen und ganz viel Action

Eines der Jahres-Highlights der Maloja Pushbikers Future Stars: Die Deutschen Bahnmeisterschaften. Denn wie die großen Pushbikers haben auch unsere Nachwuchsfahrer Freude und Ambitionen auf dem Oval. Da wird das ganze Jahr über trainiert, und diesmal war der Erfolg bei den beiden NAchwuchs-Fahrerinnen Hanna und Paulina besonders groß.

Ahoi Hamburch

Das Waterkant-Crit ist eines der größten und populärsten Fixed Gear Kriterien in Deutschland und dementsprechend groß war auch der Andrang der Zuschauer und Fahrer. Und die Vorfreude unsere FEM-Fahrerinnen und Pushbiker Ludwig. FIND OUT MORE zum Wochenende in Hamburg!

How to be a Pushbiker – „Australian style“ !

"With our numbers still pinned on our back and salt on our eyebrows we all enjoyed a Radler and had a bite to eat while we chatted to our new friends." Unser Australischer Pushbiker Stephen erzählt von seinem ersten Aufenthalt in Bayern und den Rennen in Europa. VON STEPHEN HALL

Deutsch als Fremdsprache ?!

In Bayern daheim, weltweit unterwegs. Auch die Reise zu Rennen innerhalt von Deutschland kann fast schon kulturgeschichtlich spannend sein. Von HANNES BAUMGARTEN

Warum pushing bikes so gut ist

Es wird kaum verwundern, dass die Pushbiker an die Magie des Fahrradfahrens glauben. Das geht über Rennen und Siege hinaus. Neun Antworten von NICK STÖPLER.

Wenn der „Zwerg“ alleine in New York ist

Tourispaß und ein 16. Platz, trotz Crash. So lässt sich das Red Hook New York für Maloja Pushbikers Fahrerin Lena zusammenfassen. Erfahrt mehr im Reiseblog.

A Maloja Pushbikers Classic

Wir lieben Dinge, die funktionieren. Wir lieben Klassiker. Und so entstand auch das Projektbike MALOJA Pushbikers Classic.

Eine leere Seite und eine größere Familie

Die Pushbikers Idee. Zwei Fahrer schauen zurück auf das Trainingslager 2018 - erfahrt mehr über die "riders view".

RR: Ride & Relax

Einmal ans andere Ende der Welt, nach Bendigo, Sonne tanken, Rennen fahren und zurück. Ein Reisebericht von Christian Grasmann.

Hallo Mika, Daniel, Jodok und Co. Oder: jeder braucht seinen Team-Heli !

Zeig her Deinen Snapshot - wir haben bei den WSA Fahrern nachgefragt, was sie im Moment so machen. Das Resultat: eine bunte Mischung an Selfies und erste Infos fernab des Rennbetriebs.

Maloja Pushbikers und WSA Pushbikers – was machen wir da eigentlich?

Maloja Pushbikers und WSA Pushbikers sind zwei Teams, die aber eine Einstellung teilen: Wenn man etwas mit Leidenschaft tut, dann hat man bereits gewonnen. Auf der Bahn und auf der Straße.

Ground Control to Major Kalle

Er hat die Pushbikers im Herbst 2017 verlassen. Da ist es an der Zeit, um bei Marcel Kalz nachzufragen, was er seitdem so macht und welche Rolle dem Radsport in seinem Leben noch zukommt.

Ein Team für alle Disziplinen des Radrennsports

Die Maloja Pushbikers gehen eine Kooperation mit einem UCI Continental Team ein. Der Name des neuen Teams aus Graz: WSA Pushbikers. Ziel ist die sportliche und wirtschaftliche Weiterentwicklung beider Teams unter einem gemeinsamen Dach.

Pushbikers in der Spitzengruppe

Beim Sechstagerennen in Berlin kam Christian Grasmann trotz Handicap im Oberschenkel mit Leif Lampater auf Rang fünf. Pushbiker Nick Stöpler und Melvin van Zijl sicherten sich im 16-Team-Fahrerfeld Platz sieben.

HOME
NEUES
ÜBER UNS
BAHN
STRASSE
SHOP
PRESSE
PARTNER